Deutsche Reichstagsakten  ‹  Der Reichstag zu Konstanz 1507
Einfache Suche
Schnittstellen Quellen Formalia
BEACON
METS
XSLT
eXist-DB
jQuery-Layout
Nominatim
OpenLayers
GND
Impressum
Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Vorwort des Abteilungsleiters

Vorwort des Abteilungsleiters

Vorwort des Bearbeiters

Vorwort des Bearbeiters

Abkürzungen und Siglen

Abkürzungen und Siglen

Quellen- und Literaturverzeichnis

Einleitung

I. Kapitel Vorakten: Vorbereitung des Konstanzer Reichstages

I. Kapitel Vorakten: Vorbereitung des Konstanzer Reichstages

  • 1. Romzug
  • II. Kapitel Der Reichstag zu Konstanz

    II. Kapitel Der Reichstag zu Konstanz

  • 1. Romzug und Verfassungsfragen
  • 2. Schwäbischer Bundestag in Überlingen und Konstanz
  • 3. Städtetag in Konstanz
  • 4. Königliche Reichsbelehnungen, Privilegienvergaben, Begnadungen und Konfirmationen
  • 5. Schiedsverfahren während des Reichstages
  • 6. Sonstige Streitsachen
  • 7. Finanzangelegenheiten König Maximilians
  • 8. Nebenhandlungen
  • 9. Weisungen und Berichte
  • 10. Chroniken, Aufzeichnungen und Verzeichnisse
  • III. Kapitel Nachakten: Vollzug der Reichstagsbeschlüsse und Folgen des Reichstages

    III. Kapitel Nachakten: Vollzug der Reichstagsbeschlüsse und Folgen des Reichstages

  • 1. Romzug
  • 2. Wiedereröffnung des Reichskammergerichts
  • 3. Angelegenheiten von Reichsständen
  • Chronologisches Aktenverzeichnis

    Chronologisches Aktenverzeichnis

    Register

    Register

    Erweiterte Suche
    Text
    unscharf
    Zeitraum zwischen und
    Sortierung
    Erweiterte Suche
    Text
    unscharf
    Zeitraum zwischen und
    Sortierung

    «ŠNr. 176 Anfrage der Reichsstände an Kg. Maximilian (Romzughilfe, Frankreich, Reichskammergericht, Münzwesen) »

    [1.] Romzughilfe: Beginn des Unternehmens, Treffpunkt der Reichskontingente, Zweck der Hilfe, Unterhalt des Feldhauptmanns und der Kriegsräte; [2.] Gesandtschaft zu Kg. Ludwig von Frankreich; [3.] Wiedereröffnung des Reichskammergerichts, Regelung der Exekution, Regelung des Münzwesens; [4.] Bitte um Mitteilung weiterer Anliegen Kg. Maximilians.

    s.l., s.d., jedoch Konstanz, nach dem 20. Juni 1507.1
    Weimar, HStA, Reg. E, Nr. 54, fol. 18 (Kop., Überschr.: Der stend frag etc.) = Textvorlage A.

    [1.] /18/ Zum ersten, welcher zeit der zug angeen sol.
    Item die malstat des zusamenkomens des folks zu wissen.
    Item gegen wem und an welche ort kgl. Mt. die hilf gebrauchen welle.
    Item, nachdem kgl. Mt. sollen heubtmann und rete zugeordent werden, ob sein Mt. mit rat derselben oder allein fur sich selbs handeln welle. aItem durch wen und wovon die underhalten werden sollen-a.
    [2.] Item, nachdem kgl. Mt. dem Kg. von Frankreich ein botschaft zu schicken hat tun schreiben [Nr. 155], das sich kgl. Mt. im selben auch entslis, wes meynung und wie man mit demselben handeln solle.
    [3.] Item das camergericht, auch execucion entlich ufgericht, auch der monz und golden wage halber einsehen getan werde.
    [4.] Item was kgl. Mt. mher willens hett, in disem tun oder sachen furzunemen, das sich sein Mt. des auch entlich vernemen lasse, domit die stende darauf sich auch entlich, was inen tunlich sey, entslissen und seinen Gn. entlich antwort gebe und die sachen deß Reichs tag on lenger ufhalten erledigt werden mogen.

    Faksimiles der Druckfassung der Edition.

    /ser/rta1507/dok176/pages

    Anmerkungen

    1
     Gemäß insgesamt zuverlässiger chronologischer Einordnung in Reg. E, Nr. 54. Überdies ist die inhaltliche Nähe zu den Beratungspunkten in Nr. 174 [Pkt. 2] unübersehbar.

    Anmerkungen

    a
    -a Item ... sollen] Einfügung am Rand von anderer Hd.

    Faksimiles der Druckseiten: Durch Verschieben der Spaltenteiler wird das Faksimile vergrößert. Durch einen Klick öffnet sich die seitenweise Blätterfunktion.

    Verweise auf Dokumente der Edition sowie weitere Ressourcen im Web.

    Registereinträge, die auf die Seite(n) dieses Dokuments verweisen.

    Erneute Fassung des Dokuments zum parallelen Lesen.

    «ŠNr. 176 Anfrage der Reichsstände an Kg. Maximilian (Romzughilfe, Frankreich, Reichskammergericht, Münzwesen) »

    [1.] Romzughilfe: Beginn des Unternehmens, Treffpunkt der Reichskontingente, Zweck der Hilfe, Unterhalt des Feldhauptmanns und der Kriegsräte; [2.] Gesandtschaft zu Kg. Ludwig von Frankreich; [3.] Wiedereröffnung des Reichskammergerichts, Regelung der Exekution, Regelung des Münzwesens; [4.] Bitte um Mitteilung weiterer Anliegen Kg. Maximilians.

    s.l., s.d., jedoch Konstanz, nach dem 20. Juni 1507.1
    Weimar, HStA, Reg. E, Nr. 54, fol. 18 (Kop., Überschr.: Der stend frag etc.) = Textvorlage A.

    [1.] /18/ Zum ersten, welcher zeit der zug angeen sol.
    Item die malstat des zusamenkomens des folks zu wissen.
    Item gegen wem und an welche ort kgl. Mt. die hilf gebrauchen welle.
    Item, nachdem kgl. Mt. sollen heubtmann und rete zugeordent werden, ob sein Mt. mit rat derselben oder allein fur sich selbs handeln welle. aItem durch wen und wovon die underhalten werden sollen-a.
    [2.] Item, nachdem kgl. Mt. dem Kg. von Frankreich ein botschaft zu schicken hat tun schreiben [Nr. 155], das sich kgl. Mt. im selben auch entslis, wes meynung und wie man mit demselben handeln solle.
    [3.] Item das camergericht, auch execucion entlich ufgericht, auch der monz und golden wage halber einsehen getan werde.
    [4.] Item was kgl. Mt. mher willens hett, in disem tun oder sachen furzunemen, das sich sein Mt. des auch entlich vernemen lasse, domit die stende darauf sich auch entlich, was inen tunlich sey, entslissen und seinen Gn. entlich antwort gebe und die sachen deß Reichs tag on lenger ufhalten erledigt werden mogen.