Deutsche Reichstagsakten  ‹  Der Reichstag zu Konstanz 1507
Einfache Suche
Schnittstellen Quellen Formalia
BEACON
METS
XSLT
eXist-DB
jQuery-Layout
Nominatim
OpenLayers
GND
Impressum
Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Vorwort des Abteilungsleiters

Vorwort des Abteilungsleiters

Vorwort des Bearbeiters

Vorwort des Bearbeiters

Abkürzungen und Siglen

Abkürzungen und Siglen

Quellen- und Literaturverzeichnis

Einleitung

I. Kapitel Vorakten: Vorbereitung des Konstanzer Reichstages

I. Kapitel Vorakten: Vorbereitung des Konstanzer Reichstages

  • 1. Romzug
  • II. Kapitel Der Reichstag zu Konstanz

    II. Kapitel Der Reichstag zu Konstanz

  • 1. Romzug und Verfassungsfragen
  • 2. Schwäbischer Bundestag in Überlingen und Konstanz
  • 3. Städtetag in Konstanz
  • 4. Königliche Reichsbelehnungen, Privilegienvergaben, Begnadungen und Konfirmationen
  • 5. Schiedsverfahren während des Reichstages
  • 6. Sonstige Streitsachen
  • 7. Finanzangelegenheiten König Maximilians
  • 8. Nebenhandlungen
  • 9. Weisungen und Berichte
  • 10. Chroniken, Aufzeichnungen und Verzeichnisse
  • III. Kapitel Nachakten: Vollzug der Reichstagsbeschlüsse und Folgen des Reichstages

    III. Kapitel Nachakten: Vollzug der Reichstagsbeschlüsse und Folgen des Reichstages

  • 1. Romzug
  • 2. Wiedereröffnung des Reichskammergerichts
  • 3. Angelegenheiten von Reichsständen
  • Chronologisches Aktenverzeichnis

    Chronologisches Aktenverzeichnis

    Register

    Register

    Erweiterte Suche
    Text
    unscharf
    Zeitraum zwischen und
    Sortierung
    Erweiterte Suche
    Text
    unscharf
    Zeitraum zwischen und
    Sortierung

    « Nr. 263 Weisung Kg. Maximilians an Dr. Johannes Räbler (kgl. Rat) »

    [1.] Bestätigung des Empfangs eines Gesandtenberichts aus Venedig, Auftrag zur Gewinnung weiterer Informationen über das Vorgehen des französischen Gesandten in Venedig und zu unverzüglicher Berichterstattung; [2.] Auftrag zur anschließenden Reise nach Pesaro, Ankündigung weiterer Anweisungen.

    Konstanz, 18. Juni 1507.
    Innsbruck, TLA, Maximiliana I/44, Karton 2, Fasz. 1506–1508, fol. 8–8’ (lat. Or. m. Siegelrest, Vermm. prps./cdrp., Gegenz. M. Lang).

    [1.] /8/ Maximilianus, divina favente clementia Romanorum rex semper augustus etc.
    Hono[rabilis] devote dilecte, legimus et intelleximus litteras tuas et Georgii Moysse1, quas iampridem ad nos misistis, in quibus nobis significastis de nonnullis relatis per oratorem Grecum et Gallum2 Venetiis degentem in quadam re secretissima, quam Galli adversus nos machinari conantur. Qua in re mirum in modum nobis placuit tua et p[raedic]ti Georgii diligentia, quam summopere commendamus seriosius tibi committere, ut futuro circa ulteriorem huius rei inquisitionem velis omni diligentia et industria tibi possibili uti, si possis indagare nomen unius, qui huius negotii conscius sit, et quicquid intellexeris aut quae de hac re ab aliis referri cognoveris, subito nobis semper significare. Neque inde discedas, quousque aliud ex nobis intellexeris, facturus in hoc seriosam nostram voluntatem. [Datum].
    [2.] Et quamvis in p[raese]ntiarum tibi significamus, ut Venetiis manere debeas, tamen animus noster est, ut ad Pisaurum te illico conferas. Ad hunc N. locum servitorem tuum, quem apud nos tenemus, cum expensis et instructionibus, quid amplius te facere velimus, propediem mittemus expeditum.

    Faksimiles der Druckfassung der Edition.

    ser/rta1507/dok263/pages

    Die PDF-Anzeige ist eingebettet. Durch die Tastenkombination STRG+P bzw. das Öffnen der PDF-Datei in einem neuen Fenster (schwarzes "+"-Symbol oben rechts) können Sie das PDF Dokument ausdrucken.

    Anmerkungen

    1
     Liegt nicht vor.
    2
     Gemeint ist der 1453 aus Konstantinopel gebürtige, seit Herbst 1504 als frz. Gesandter in Venedig residierende Humanist Giano Lascaris ( Ceresa , Lascaris, S. 787).

    Faksimiles der Druckseiten: Durch Verschieben der Spaltenteiler wird das Faksimile vergrößert. Durch einen Klick öffnet sich die seitenweise Blätterfunktion.

    Verweise auf Dokumente der Edition sowie weitere Ressourcen im Web.

    Registereinträge, die auf die Seite(n) dieses Dokuments verweisen.

    Erneute Fassung des Dokuments zum parallelen Lesen.

    « Nr. 263 Weisung Kg. Maximilians an Dr. Johannes Räbler (kgl. Rat) »

    [1.] Bestätigung des Empfangs eines Gesandtenberichts aus Venedig, Auftrag zur Gewinnung weiterer Informationen über das Vorgehen des französischen Gesandten in Venedig und zu unverzüglicher Berichterstattung; [2.] Auftrag zur anschließenden Reise nach Pesaro, Ankündigung weiterer Anweisungen.

    Konstanz, 18. Juni 1507.
    Innsbruck, TLA, Maximiliana I/44, Karton 2, Fasz. 1506–1508, fol. 8–8’ (lat. Or. m. Siegelrest, Vermm. prps./cdrp., Gegenz. M. Lang).

    [1.] /8/ Maximilianus, divina favente clementia Romanorum rex semper augustus etc.
    Hono[rabilis] devote dilecte, legimus et intelleximus litteras tuas et Georgii Moysse1, quas iampridem ad nos misistis, in quibus nobis significastis de nonnullis relatis per oratorem Grecum et Gallum2 Venetiis degentem in quadam re secretissima, quam Galli adversus nos machinari conantur. Qua in re mirum in modum nobis placuit tua et p[raedic]ti Georgii diligentia, quam summopere commendamus seriosius tibi committere, ut futuro circa ulteriorem huius rei inquisitionem velis omni diligentia et industria tibi possibili uti, si possis indagare nomen unius, qui huius negotii conscius sit, et quicquid intellexeris aut quae de hac re ab aliis referri cognoveris, subito nobis semper significare. Neque inde discedas, quousque aliud ex nobis intellexeris, facturus in hoc seriosam nostram voluntatem. [Datum].
    [2.] Et quamvis in p[raese]ntiarum tibi significamus, ut Venetiis manere debeas, tamen animus noster est, ut ad Pisaurum te illico conferas. Ad hunc N. locum servitorem tuum, quem apud nos tenemus, cum expensis et instructionibus, quid amplius te facere velimus, propediem mittemus expeditum.