Deutsche Reichstagsakten  ‹  Der Reichstag zu Konstanz 1507
Einfache Suche
Schnittstellen Quellen Formalia
BEACON
METS
XSLT
eXist-DB
jQuery-Layout
Nominatim
OpenLayers
GND
Impressum
Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Vorwort des Abteilungsleiters

Vorwort des Abteilungsleiters

Vorwort des Bearbeiters

Vorwort des Bearbeiters

Abkürzungen und Siglen

Abkürzungen und Siglen

Quellen- und Literaturverzeichnis

Einleitung

I. Kapitel Vorakten: Vorbereitung des Konstanzer Reichstages

I. Kapitel Vorakten: Vorbereitung des Konstanzer Reichstages

  • 1. Romzug
  • II. Kapitel Der Reichstag zu Konstanz

    II. Kapitel Der Reichstag zu Konstanz

  • 1. Romzug und Verfassungsfragen
  • 2. Schwäbischer Bundestag in Überlingen und Konstanz
  • 3. Städtetag in Konstanz
  • 4. Königliche Reichsbelehnungen, Privilegienvergaben, Begnadungen und Konfirmationen
  • 5. Schiedsverfahren während des Reichstages
  • 6. Sonstige Streitsachen
  • 7. Finanzangelegenheiten König Maximilians
  • 8. Nebenhandlungen
  • 9. Weisungen und Berichte
  • 10. Chroniken, Aufzeichnungen und Verzeichnisse
  • III. Kapitel Nachakten: Vollzug der Reichstagsbeschlüsse und Folgen des Reichstages

    III. Kapitel Nachakten: Vollzug der Reichstagsbeschlüsse und Folgen des Reichstages

  • 1. Romzug
  • 2. Wiedereröffnung des Reichskammergerichts
  • 3. Angelegenheiten von Reichsständen
  • Chronologisches Aktenverzeichnis

    Chronologisches Aktenverzeichnis

    Register

    Register

    Erweiterte Suche
    Text
    unscharf
    Zeitraum zwischen und
    Sortierung
    Erweiterte Suche
    Text
    unscharf
    Zeitraum zwischen und
    Sortierung

    « Nr. 729 Ausgaben der Stadt Augsburg im Zusammenhang mit dem Reichstag »

    [1.] Reitgelder und Botenlöhne; [2.] allgemeine Ausgaben; [3.] Ausgaben für den Schwäbischen Bund.

    ŠAugsburg, 17. April-21. August 1507.
    Augsburg, StdA, Baumeisterbücher 101, fol. 34, 35’-36’, 48’, 110.

    [1.] Reitgelt und botenlon: /34/ [17.4.] Item X ß, III h. aim boten von Costenz zu vereerung.1
    /35’/ [22.5.] Item I fl., XVII ß, III h. dem statboten sein lon gen Costenz.
    Item VII ß des Feichtens sun, bracht brief von Costenz.
    [29.5.] Item VII ß Hainrich Gösen zu trunkgelt, bracht brief von Costenz.
    Item XVI ß dem statboten fur zwen tag stilligens zu Costenz.
    [5.6.] Item I fl., I lb, VIII ß dem statboten gen Costenz.
    [12.6.] Item I lb, IIII ß Pauls, stattboten, fur 3 tag stilligens zu Costenz.
    [26.6.] Item I fl., I lb, VIII ß Paulsen Pfleger, statboten, gen Costenz.
    Item VII ß aim boten, bracht brief von Costenz.
    /36/ Item XXXVIII fl., III lb, VII ß, II d. verzeret erstlich Hans Bamgartner allain uf dem rit gen Costenz und nachmals er und Ulrich Rehlinger in der Hft. Schwabegk. Darein was ir baider reitgeld und der diener eerung auch gerait.
    [9.7.] Item I lb, IIII ß Paulin Pflegern, statboten, fur drey tag stilligens zu Costenz.
    [6.8.] Item I fl., I lb, III ß, I d. dem Caspar Lieben fur vier ordinanzen eylends hinauf gen Costenz.
    [21.8.] Item LXXXXI fl., 14 ß verzerten burgermaister [Jörg] Langenmantel, Dr. [Konrad] Beutinger, Jörig Vetter und Jheronimus Imhof als verordnet zu kgl. Mt. botschaften der kaufleut begerten anlehens halb gen Costenz. Sind XIII tag aussen gewest.
    Item X fl., I lb, XV ß burgermaister Langenmantel, Vetter und dem Imhof reitgeld.
    /36’/ Item X fl., II lb, XVI ß verrait mein H. burgermaister Artzt, als er anhaim kam von Costenz. Heten die raisigen, so man im zu zeit hinaufgeschickt hett, auch ains rats boten, dahin gesandt, verzert und er sunst uf ain rats außgeben, das nit uf den [Schwäbischen] Bund gehort.
    Item XXII fl., XVII ß, III h. im fur sein reitgeld, solang er außbeliben ist, warn 89 tag.
    [2.] Gemain außgaben: /48’/ [22.5.] Item 7 ß aim boten zu trinkgelt, bracht brief von Costenz.
    [3.] /110/ Auf den Bund: [21.8.] Item ICLXXVI fl. meim H. burgermaister Artzt uf seine IIII pfärd gen Costenz uf den Reichs tag. Ist aussen gewest 88 tag, tut all tag 2 fl.
    Item Pfeiffern fur gastmal und anders doselbs VII fl., III lb, IIII ß.

    Faksimiles der Druckfassung der Edition.

    ser/rta1507/dok729/pages

    Die PDF-Anzeige ist eingebettet. Durch die Tastenkombination STRG+P bzw. das Öffnen der PDF-Datei in einem neuen Fenster (schwarzes "+"-Symbol oben rechts) können Sie das PDF Dokument ausdrucken.

    Anmerkungen

    1
     Die Einzelposten sind in der Vorlage jeweils am rechten Rand der Seite noch einmal in arabischen Ziffern aufgelistet, um die Addition zu erleichtern.

    Faksimiles der Druckseiten: Durch Verschieben der Spaltenteiler wird das Faksimile vergrößert. Durch einen Klick öffnet sich die seitenweise Blätterfunktion.

    Verweise auf Dokumente der Edition sowie weitere Ressourcen im Web.

    Registereinträge, die auf die Seite(n) dieses Dokuments verweisen.

    Erneute Fassung des Dokuments zum parallelen Lesen.

    « Nr. 729 Ausgaben der Stadt Augsburg im Zusammenhang mit dem Reichstag »

    [1.] Reitgelder und Botenlöhne; [2.] allgemeine Ausgaben; [3.] Ausgaben für den Schwäbischen Bund.

    ŠAugsburg, 17. April-21. August 1507.
    Augsburg, StdA, Baumeisterbücher 101, fol. 34, 35’-36’, 48’, 110.

    [1.] Reitgelt und botenlon: /34/ [17.4.] Item X ß, III h. aim boten von Costenz zu vereerung.1
    /35’/ [22.5.] Item I fl., XVII ß, III h. dem statboten sein lon gen Costenz.
    Item VII ß des Feichtens sun, bracht brief von Costenz.
    [29.5.] Item VII ß Hainrich Gösen zu trunkgelt, bracht brief von Costenz.
    Item XVI ß dem statboten fur zwen tag stilligens zu Costenz.
    [5.6.] Item I fl., I lb, VIII ß dem statboten gen Costenz.
    [12.6.] Item I lb, IIII ß Pauls, stattboten, fur 3 tag stilligens zu Costenz.
    [26.6.] Item I fl., I lb, VIII ß Paulsen Pfleger, statboten, gen Costenz.
    Item VII ß aim boten, bracht brief von Costenz.
    /36/ Item XXXVIII fl., III lb, VII ß, II d. verzeret erstlich Hans Bamgartner allain uf dem rit gen Costenz und nachmals er und Ulrich Rehlinger in der Hft. Schwabegk. Darein was ir baider reitgeld und der diener eerung auch gerait.
    [9.7.] Item I lb, IIII ß Paulin Pflegern, statboten, fur drey tag stilligens zu Costenz.
    [6.8.] Item I fl., I lb, III ß, I d. dem Caspar Lieben fur vier ordinanzen eylends hinauf gen Costenz.
    [21.8.] Item LXXXXI fl., 14 ß verzerten burgermaister [Jörg] Langenmantel, Dr. [Konrad] Beutinger, Jörig Vetter und Jheronimus Imhof als verordnet zu kgl. Mt. botschaften der kaufleut begerten anlehens halb gen Costenz. Sind XIII tag aussen gewest.
    Item X fl., I lb, XV ß burgermaister Langenmantel, Vetter und dem Imhof reitgeld.
    /36’/ Item X fl., II lb, XVI ß verrait mein H. burgermaister Artzt, als er anhaim kam von Costenz. Heten die raisigen, so man im zu zeit hinaufgeschickt hett, auch ains rats boten, dahin gesandt, verzert und er sunst uf ain rats außgeben, das nit uf den [Schwäbischen] Bund gehort.
    Item XXII fl., XVII ß, III h. im fur sein reitgeld, solang er außbeliben ist, warn 89 tag.
    [2.] Gemain außgaben: /48’/ [22.5.] Item 7 ß aim boten zu trinkgelt, bracht brief von Costenz.
    [3.] /110/ Auf den Bund: [21.8.] Item ICLXXVI fl. meim H. burgermaister Artzt uf seine IIII pfärd gen Costenz uf den Reichs tag. Ist aussen gewest 88 tag, tut all tag 2 fl.
    Item Pfeiffern fur gastmal und anders doselbs VII fl., III lb, IIII ß.