Deutsche Reichstagsakten  ‹  Der Reichstag zu Worms 1509
Einfache Suche
Impressum | Datenschutzerklärung
Schnittstellen Quellen Formalia
BEACON
METS
XSLT
eXist-DB
jQuery-Layout
Nominatim
OpenLayers
GND
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Vorwort des Abteilungsleiters

Vorwort des Abteilungsleiters

Vorwort des Bearbeiters

Vorwort des Bearbeiters

Abkürzungen und Siglen

Abkürzungen und Siglen

Quellen- und Literaturverzeichnis

Einleitung

Quellen I. Kapitel Vorakten: Vorbereitung des Wormser Reichstages

Quellen I. Kapitel Vorakten: Vorbereitung des Wormser Reichstages

  • 1. Kurfürsten- und Fürstentag zu Mainz
  • 2. Vorakten zu den Reichshilfeverhandlungen des Reichstages
  • 3. Angelegenheiten des Reichskammergerichts
  • 4. Angelegenheiten der Reichsstände
  • 5. Organisatorische Vorbereitung des Reichstages
  • II. Kapitel Der Reichstag zu Worms

    II. Kapitel Der Reichstag zu Worms

  • 1. Reichshilfe und Reformen
  • 2. Kaiserliche Reichsbelehnungen, Privilegienvergaben und Konfirmationen
  • 3. Streitfälle und Schiedsverfahren
  • 4. Angelegenheiten der Reichsstände
  • 5. Korrespondenzen, Weisungen und Berichte
  • 6. Chroniken, Aufzeichnungen und Verzeichnisse
  • III. Kapitel Nachakten: Vollzug der Reichstagsbeschlüsse und Folgen des Reichstages

    III. Kapitel Nachakten: Vollzug der Reichstagsbeschlüsse und Folgen des Reichstages

  • 1. Reichshilfe gegen Venedig
  • 2. Reichskammergericht
  • 3. Reichsmünztag zu Frankfurt
  • 4. Der Konflikt zwischen dem Deutschen Orden und Polen
  • 5. Angelegenheiten der Reichsstände
  • Chronologisches Aktenverzeichnis

    Chronologisches Aktenverzeichnis

    Register

    Register

    Erweiterte Suche
    Text
    unscharf
    Zeitraum zwischen und
    Sortierung
    Erweiterte Suche
    Text
    unscharf
    Zeitraum zwischen und
    Sortierung

    «Nr. 478 Auszüge aus den Ämterrechnungen des Hst. Bamberg – Bamberg, 12. April- 27. Juli 1509 »

    Ausgaben im Zusammenhang mit dem Wormser Reichstag gemäß der Abrechnung des bfl. Bamberger Kammermeisters Hans Braun.

    Bamberg, StA, A 231/I Hst. Bamberg, Ämterrechnungen, Nr. 1730, fol. 281, 284, 286’; Nr. 1731, fol. 69, 70’, 74, 74’, 89’, 90’, 115’.

    /281/ [s.v.Zerung] Item VII gulden, III ort hat Jorg Graber gein Wormitz [!] und herwider verzert, zusampt den V gulden, so er doselbst uf die herbrig, die er meinem gn. hern zum Reichß tag verfangen, geben hat. Zalt donerstag nach pasche [12.4.], inhalt seiner zettel.

    /284/ [s.v.Marx Felberger] Item LVIII gulden, IIII lb, II d. geben Marxen Felberger fur zendel1, schamlot2 und parchett3 und anders fur meinen gn. hern, auch fur zwen centner wachs, den centner umb XVI gulden, zu wintlichten [= Wachsfackeln] ufs heyltumb und auch uf den ksl. tag gein Wormitz zu gebrauchen. Zalt ut supra [= samstag nach pasche [14.4.]], alleß inhalt eingesteckter zettel, von ime genomen.

    /286’/ [s.v.Pro diversis] Item VI½ gulden geben Marxen Felberger fur XXVI eln statzendels4, IIII eln fur I gulden, zu unterfutern unter meins gn.[Herrn] Šschwarze samate schauben5, die ftl. Gn. uf den Reichs tag gein Wurms ime anmachen lassen hat. Zalt ut supra [= montags nach jubilate [30.4.]].

    Item III gulden, I ort, XIII lb, XX d. geben Contzen Hinckelman fur ½ rot vorcheimer tuch, den wagenknechten und kuchenknaben zu rocken uf den gemelten Reichs tag mitgezogen. Auch ein eln, ½ virtel weyß lundisch [Tuch] zu farben der somercleidung und II½ eln speyerers zu hoßfutter m. gn. hern. Zalt ut supra [30.4.]. R[ecipi]t hofschneider.

    /69/ [s.v.Zerung] Item IIII lb hat Gotze von Seinßheim mit XXIII pferden zu Theres fur letzt-6 und beschlahegelt außgeben, als m. gn. here gein Worms uf den reichstag gezogen und er widerumb anheims geschickt worden ist. Zalt mitwochen nach Johannis ante portam latinam [9.5.].

    /70’/ [s.v.Pro diversis] Item XXXVIII gulden, III lb, X d. geben fur XVI eln schwarz samat, durch doctor Linhart vom Egloffstein fur m. gn. hern kauft, doraus seinen gnaden ein rock uf den Reichs tag gein Worms gemacht ist. Zalt dinstag nach Johannis ante portam latinam [8.5.]. Iussit rev[erendissi]mus.

    /74/ [s.v.Botenlone] Item VII lb, VI d. geben Clausen Engelhart gein Wurms zu m. gn. hern von Bamberg. Doselbst zalt donerstag nach Johannis ante portam latinam [10.5.].

    /74’/ Item VII lb, VI d. dem [Hans] Krautundfleisch gein Worms zu meinem gn. hern von Bamberg. Doselbst zalt freytags nach ascensionis Domini [18.5.].

    /89’/ Item VII lb, VI d. geben Jorgen Gobel gein Worms zu meinem gn. hern von Bamberg. Doselbst zalt samstag nach penthecostem [2.6.].

    /90’/ Item III lb, VI d. geben Clausen Engelhart gein Worms zu meinem gn. hern von Bamberg, doselbst uf die 4 lb, die ime, Clausen Pfeffers, kuchenmeisters, haußfraue geben hat. Zalt ut supra [= samstag nach Viti [16.6.]].

    /115’/ [s.v.Pro diversis] Item II gulden geben Benedict, balbirer, zu vererung. Ist mit meinem gn. hern zu Wormitz uf dem ksl. Reichs tag gewest, als sein gnad kein eigen balbirer gehabt hat. Zalt freytag nach Jacobi [27.7.]. Iussit r[everendissi]mus.

    Faksimiles der Druckfassung der Edition.

    ser/rta1509/dok478/pages

    Anmerkungen

    1
     = leichter Seidenstoff, meist zum Füttern von Gewändern (Baufeld, Wörterbuch, S. 256; Grimm, Deutsches Wörterbuch XV, Sp. 631f.).
    2
     = leichter Wollstoff mit charakteristischer Musterung, ursprünglich aus Kamelhaar gewebt (Baufeld, Wörterbuch, S. 202; Grimm, Deutsches Wörterbuch VIII, Sp. 2119f.).
    3
     = Barchent: grober Wollstoff (Anderson/Goebel/Reichmann, Frühneuhochdeutsches Wörterbuch II, Sp. 1988–1990).
    4
     = taffetartiger Stoff (Grimm, Deutsches Wörterbuch X/2,1, Sp. 514).
    5
     = langes Obergewand (Deutsches Rechtswörterbuch XII, Sp. 324; Grimm, Deutsches Wörterbuch VIII, Sp. 2297–2299).
    6
     = Letzegeld: Trinkgeld beim Abschied (Anderson/Goebel/Reichmann, Frühneuhochdeutsches Wörterbuch IX/1, Sp. 1047).

    Anmerkungen

    Faksimiles der Druckseiten: Durch Verschieben der Spaltenteiler wird das Faksimile vergrößert. Durch einen Klick öffnet sich die seitenweise Blätterfunktion.

    Verweise auf Dokumente der Edition sowie weitere Ressourcen im Web.

    Registereinträge, die auf die Seite(n) dieses Dokuments verweisen.

    Erneute Fassung des Dokuments zum parallelen Lesen.

    «Nr. 478 Auszüge aus den Ämterrechnungen des Hst. Bamberg – Bamberg, 12. April- 27. Juli 1509 »

    Ausgaben im Zusammenhang mit dem Wormser Reichstag gemäß der Abrechnung des bfl. Bamberger Kammermeisters Hans Braun.

    Bamberg, StA, A 231/I Hst. Bamberg, Ämterrechnungen, Nr. 1730, fol. 281, 284, 286’; Nr. 1731, fol. 69, 70’, 74, 74’, 89’, 90’, 115’.

    /281/ [s.v.Zerung] Item VII gulden, III ort hat Jorg Graber gein Wormitz [!] und herwider verzert, zusampt den V gulden, so er doselbst uf die herbrig, die er meinem gn. hern zum Reichß tag verfangen, geben hat. Zalt donerstag nach pasche [12.4.], inhalt seiner zettel.

    /284/ [s.v.Marx Felberger] Item LVIII gulden, IIII lb, II d. geben Marxen Felberger fur zendel1, schamlot2 und parchett3 und anders fur meinen gn. hern, auch fur zwen centner wachs, den centner umb XVI gulden, zu wintlichten [= Wachsfackeln] ufs heyltumb und auch uf den ksl. tag gein Wormitz zu gebrauchen. Zalt ut supra [= samstag nach pasche [14.4.]], alleß inhalt eingesteckter zettel, von ime genomen.

    /286’/ [s.v.Pro diversis] Item VI½ gulden geben Marxen Felberger fur XXVI eln statzendels4, IIII eln fur I gulden, zu unterfutern unter meins gn.[Herrn] Šschwarze samate schauben5, die ftl. Gn. uf den Reichs tag gein Wurms ime anmachen lassen hat. Zalt ut supra [= montags nach jubilate [30.4.]].

    Item III gulden, I ort, XIII lb, XX d. geben Contzen Hinckelman fur ½ rot vorcheimer tuch, den wagenknechten und kuchenknaben zu rocken uf den gemelten Reichs tag mitgezogen. Auch ein eln, ½ virtel weyß lundisch [Tuch] zu farben der somercleidung und II½ eln speyerers zu hoßfutter m. gn. hern. Zalt ut supra [30.4.]. R[ecipi]t hofschneider.

    /69/ [s.v.Zerung] Item IIII lb hat Gotze von Seinßheim mit XXIII pferden zu Theres fur letzt-6 und beschlahegelt außgeben, als m. gn. here gein Worms uf den reichstag gezogen und er widerumb anheims geschickt worden ist. Zalt mitwochen nach Johannis ante portam latinam [9.5.].

    /70’/ [s.v.Pro diversis] Item XXXVIII gulden, III lb, X d. geben fur XVI eln schwarz samat, durch doctor Linhart vom Egloffstein fur m. gn. hern kauft, doraus seinen gnaden ein rock uf den Reichs tag gein Worms gemacht ist. Zalt dinstag nach Johannis ante portam latinam [8.5.]. Iussit rev[erendissi]mus.

    /74/ [s.v.Botenlone] Item VII lb, VI d. geben Clausen Engelhart gein Wurms zu m. gn. hern von Bamberg. Doselbst zalt donerstag nach Johannis ante portam latinam [10.5.].

    /74’/ Item VII lb, VI d. dem [Hans] Krautundfleisch gein Worms zu meinem gn. hern von Bamberg. Doselbst zalt freytags nach ascensionis Domini [18.5.].

    /89’/ Item VII lb, VI d. geben Jorgen Gobel gein Worms zu meinem gn. hern von Bamberg. Doselbst zalt samstag nach penthecostem [2.6.].

    /90’/ Item III lb, VI d. geben Clausen Engelhart gein Worms zu meinem gn. hern von Bamberg, doselbst uf die 4 lb, die ime, Clausen Pfeffers, kuchenmeisters, haußfraue geben hat. Zalt ut supra [= samstag nach Viti [16.6.]].

    /115’/ [s.v.Pro diversis] Item II gulden geben Benedict, balbirer, zu vererung. Ist mit meinem gn. hern zu Wormitz uf dem ksl. Reichs tag gewest, als sein gnad kein eigen balbirer gehabt hat. Zalt freytag nach Jacobi [27.7.]. Iussit r[everendissi]mus.